Herausgeber


Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG
Europaallee 57
50226 Frechen
Tel.: +49 2234 1821-0
Fax: +49 2234 1821-100

Komplementärin: Lekkerland Beteiligungs-Management GmbH
Landesgericht Wiener Neustadt: FN 184061 d
Sitz der Gesellschaft: Ternitz

Geschäftsführung:

Peter Spitlbauer
Dr. Goran Milenkovic
E-Mail: info(at)lekkerland.de

Handelsregister-Nr.
Registergericht Köln HRA 23486

Umsatzsteuer-ID-Nr.
DE814670650

Realisierung des Internetauftritts

TWT reality bytes GmbH
Neue Weyerstraße 1-3
50676 Köln
Telefon: +49 221 934795-30
Telefax: +49 221 934795-35
www.twt-rb.de

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks") übernimmt die Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG keine Haftung.

Lekkerland erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Setzung des Hyperlinks keine illegalen Inhalte auf den über diese Hyperlinks erreichbaren Seiten zu erkennen waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft dieser Hyperlink-Seiten hat Lekkerland keinerlei Einfluss. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge auf von Lekkerland eingerichteten Seiten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung dieser Seiten entstehen, haftet allein der Anbieter der Seiten.

Lekkerland ist bestrebt, in allen Publikationen bestehende Urheberrechte zu beachten. Das Copyright für veröffentlichte und von Lekkerland selbst erstellte Objekte bleibt allein bei Lekkerland. Eine Vervielfältigung oder Verwendung dieser Veröffentlichungen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Lekkerland nicht gestattet.

Dieser Haftungsausschluss ist eine Publikation von Lekkerland. Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen dieses Haftungsausschlusses berührt nicht seine Wirksamkeit. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung einer Lücke ist eine angemessene Regelung zu vereinbaren, die dem am nächsten kommt, was die Parteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck des Vertrages gewollt hätten, sofern der Punkt bedacht worden wäre. Beruht die Ungültigkeit auf einer Leistung oder Zeitbestimmung, so tritt an ihre Stelle das gesetzlich zulässige Maß.

Frechen, 26.04.2010

Weiterführende Links